Wie Gartenvögel im Erzgebirge leben

 Steffi Trommler vom Kalkwerk zeigt eines der Fotos. Foto: Ilka Ruck Steffi Trommler vom Kalkwerk zeigt eines der Fotos. Foto: Ilka Ruck

Im Kalkwerk Lengefeld gibt es ab morgen eine eindrucksvolle Sonderausstellung zu sehen.

Im Kalkbrennofen IV haben sich nämlich Vögel eingenistet. Genauer gesagt: Ina Straube aus Wünschendorf zeigt wunderbare Fotos der gefiederten Spezies. Unter dem Titel "Vögel im Erzgebirgsgarten. Ungewöhnlich Beobachtungen" präsentiert die Hobbyfotografin Bilder für die man sehr viel Ruhe und Feingefühl benötigt. Ina Straube hat sich auf Vogelfotografie spezialisiert. Dabei liegt ihr besonderes Interesse im Beobachtern des Zusammenlebens der Gartenvögel im Erzgebirge. Über die Jahre konnte sie so zirka45 Vogelarten im natürlichen Umfeld dokumentieren.

Sie selbst sagt dazu: "Alle Fotos erzählen eine Geschichte. Sie sind lustig, anrührend, beeindruckend, überraschend, ungewöhnlich, spannend, aber mitunter auch tragisch. Jeder kann sich an den kleinen gefiederten Tierchen erfreuen. Sie sind aus unserem Leben nicht wegzudenken."

Und noch etwas dürfte ins Kalkwerk locken: In den Sommermonaten Juni und Juli ist eine der vielen botanischen Kostbarkeiten auf der Tagebruchsohle des Kalkwerkes zu bestaunen. Tausende wild wachsende Orchideen, das rosa-violett blühende Gefleckte Knabenkraut, entfalten dann ihre Blütenpracht. Das Naturschauspiel kann der Besucher bei einer botanischen Führung erleben. Anmeldungen unter Telefon: 037367-2274 oder per Mail an info@kalkwerk-lengefeld.de. ru

 
erschienen am 30.06.2017
© Verlag Anzeigenblätter GmbH Chemnitz
 


Das könnte Sie auch interessieren
    Aue

Party in allen Räumen


            Party in allen Räumen

Das Kultur- und Freizeitzentrum (KFZ) Lugau lädt am 22. Februar ab 10 Uhr zur Suche nach dem Yeti ein. Im tief verschneiten Steegenwald sind die Wanderer auf der Suche nach dem erzgebirgischen Yeti - einer sagenumwobenen Spezies die noch niemand wirklich zu Gesicht bekommen hat. Kann man den Yeti mittels Köder zu Gesicht bekommen? Ist der Yeti ein ...

weiterlesen

 
    Aue

Den Berg bei Nacht erkunden


            Den Berg bei Nacht erkunden

Sie gehört zu den Höhepunkten im Ehrenfriedersdorfer Besucherbergwerk: Die traditionelle Nachtschicht. In diesem Rahmen lädt das Bergwerk am 2. März zu einer Sonderführung zur Bergbaugeschichte ein. Dazu erklärt Geschäftsführer Matthias Kreibich: "Wir haben viele Besucher, die sich explizit für den historischen Bergbau interessieren. Deshalb geht es ...

weiterlesen

 
    Aue

das kinoprogramm für das erzgebirge

Aue:. Aue: Nickelodeon Kino-Center, Oststr. 29, 03771 553287; Black Panther 3D, ab 12 J, Sa+So 14.45, 17, 19.30 Uhr; Die Kleine Hexe, Sa+So 15, 17.15 Uhr; Fifty Shades of Grey - Befreite Lust, ab 16 J, Sa+So 14.45, 17.15, 19.45 Uhr; Hilfe, ich hab meine Eltern geschrumpft, Sa 15 Uhr; Maze Runner - Die Auserwählten ...

weiterlesen

 
    Aue

33 dz - al - Stammtisch in OelsnitzKatastrophe auf der "Neuen Fundgrube"

Der 1. Bergmannsstammtisch 2018 im Bergbaumuseum Oelsnitz/Erzgebirge beginnt mit einem interessanten Vortrag und einer Publikation zum Grubenunglück auf der "Neuen Fundgrube" in Lugau 1867. Ehemalige Kumpel, aktive Bergbauenthusiasten und interessierte Gäste treffen sich am 7. Februar zum 1. Bergmannsstammtisch 2018 im historischen Speisesaal des Bergbaumuseums. ...

weiterlesen

 
    Aue

Pastorale erinnert an die die Hirten an der Krippe


            Pastorale erinnert an die die Hirten an der Krippe

Am 17. Dezember um 17 Uhr erklingt in der St.-Nicolai-Kirche zu Grünhain eine Adventsmusik. Bereits zum 22. Mal wird in der evangelischen Kirche dieses Konzert stattfinden.Die Kantorei der St.-Nicolai-Kirche Grünhain, der Posaunenchor Grünhain, die Kurrende und die Original Grünhainer Jagdhornbläser sind die Musikgruppen des Konzertes. Sie werden von ...

weiterlesen

 
    Aue

Bergbaumuseum an Feiertagen offen

Die schlechte Nachricht vorweg: Am Heiligabend und zu Silvester bleibt das Bergbaumuseum Oelsnitz/Erzgebirge geschlossen.Doch vom 25. bis 30. Dezember sowie am 1. Januar ist das Museum von 13 Uhr bis 16 Uhr geöffnet. Jeweils 16 Uhr beginnt die letzte Führung durch das Anschauungsbergwerk. Ab 2. Januar bis zur Schließzeit können Bescuher das Museum ...

weiterlesen

 
    Aue

Romantischer Advent im alten Schloss


            Romantischer Advent 
            im alten Schloss

Stimmungsvoll wird es am3. Advent auch auf Schloss Schlettau. Von 11 bis 18 Uhr können sich die Besucher beim "Advent im Schloss" von dem festlich geschmückten Schloss Schlettau verzaubern lassen und die weihnachtliche Atmosphäre genießen.Im weihnachtlich geschmückten Schloss findet man historisches Handwerk, eine Bastelecke originelle Geschenkideen, ...

weiterlesen

 
    Aue

Schnitzen als Volkskunst im Erzgebirge


            Schnitzen als Volkskunst im Erzgebirge

Im Auer Stadtmuseum hat eine kleine, aber feine Weihnachtsausstellung die Türen geöffnet. Im Sonderausstellungsraum dreht sich dabei alles um das Schnitzen als Volkskunst im Erzgebirge. So sind in einer Vitrine eine ganze Reihe verschiedener Schnitzeisen zu sehen. Man befasst sich mit Holz als Roh-, und Werkstoff für das Schnitzen, erklärt an Schautafeln, ...

weiterlesen

 
    Aue

Chöre singen im Advent


            Chöre singen im Advent

Wenn der Volkschor "Frisch Auf" aus Niederwürschnitz, der Männergesangsverein "Sachsentreue" aus Neuwürschnitz und der Posaunenchor aus Stollberg sich gemeinsam eine Bühne teilen, dann steht das Adventskonzert der Chöre im Bergbaumuseum Oelsnitz/Erzgebirge auf dem Programm. Traditionell am2. Advent, in diesem Jahr am 10. Dezember, lädt das Museum ab ...

weiterlesen

 
    Aue

Bergbaumuseum öffnet

Die schlechte Nachricht vorweg: Am Heiligabend und zu Silvester bleibt das Bergbaumuseum Oelsnitz/Erzgebirge geschlossen. Doch vom 25. bis zum 30. Dezember sowie am 1. Januar des neuen Jahres ist das Museum von 13 Uhr bis 16 Uhr geöffnet. Jeweils 16 Uhr beginnt die letzte Führung durch das Anschauungsbergwerk. Ab dem 2. Januar bis zur ...

weiterlesen

Artikel empfehlen